Holz oder Beton – wovon soll ein Ferienhaus gebaut werden? | | Mit deinen Handen – wie du dich machst

Holz als Raummeter (Ster), Schüttraummeter & Festmeter berechnen

Holz oder Beton - wovon soll ein Ferienhaus gebaut werden? | | Mit deinen Handen - wie du dich machst

Haben Sie sich bei Ihrem letzten Kauf von Brennholz auch gefragt, was man unter Raummeter, Schüttraummeter und Festmeter versteht und wo die Unterschiede liegen? Was ein Ster ist und bei welcher Maßeinheit Sie als Kunde am meisten profitieren? Antworten auf die Fragen soll der nachfolgende Beitrag liefern, damit Sie beim nächsten Kauf die Preise besser vergleichen und das für Sie richtige Raummaß an Holz auswählen können.

Beginnen wir zunächst mit einer einfachen Übersicht:

Für Brennholz gibt es verschiedene Maßangaben, die häufig zu Missverständnissen bei der Bestellung bzw. bei der Auslieferung führen.

Man unterscheidet prinzipiell zwischen Festmeter (FM), Raummeter (RM) und Schüttraummeter(SRM). All diese Raummaße gelten für Holz. Die Einheiten entsprechen der Maßeinheit für 1 m³ feste Holzmasse.

In den nachfolgenden Abschnitten gehen wir konkret auf die Unterschiede ein.

Raummeter (RM) bzw. Ster

0,7 Festmeter (FM) sind 1 RM
1,5 Schüttraummeter (SRM) sind 1 RM

Der Raummeter ist das gängigste Maß, wenn es um den Kauf von neuem Brennholz geht. Ein Raummeter (RM) ist in Süddeutschland auch unter dem Begriff „Ster“ (vom altgriechischen στερεός stereos, ‚starr, hart, fest‘) bekannt.

Es handelt sich hierbei um einen Kubikmeter und beschreibt einen würfelförmigen Raum, der eine Seitenlänge von genau einem Meter besitzt.

Wenn Sie also das nächste Mal Brennholz bestellen möchten, sollten Sie vorher den verfügbaren Platz in Kubikmeter ermitteln.

Zunächst müssen Sie einzelne Kanten des Raumes, indem das Holz gelagert wird, messen, es anschließend in Metern erfassen und miteinander multiplizieren. Daraus ergibt sich schließlich der vorhandene Kubikmeter-Raum.

Bei der Definition eines Raummeters spielt auch die Anordnung der Holzscheite eine wichtige Rolle. Beim Raummeter wird davon ausgegangen, dass es sich um aufgeschichtete, gespaltene Holzstücke handelt.

Optimal ist es, wenn zwischen den einzelnen Holzscheiten kaum mehr Platz ist. Eine optimale Schichtung bedeutet also ein Minimum an Zwischenräumen für Luft. Die Stückgröße des Holzes und die Form spielen ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle.

Die Zahlen für einen Raummeter können schwanken, da Holz mit unterschiedlich viel Sorgfalt gestapelt werden kann.

Definition laut Wikipedia:

Ein Raummeter (1 rm) entspricht einem Würfel von einem Meter (1 m) Seitenlänge, also einem Rauminhalt von einem Kubikmeter (1 m³), geschichteter Holzstücke unbestimmter Länge, gespalten oder ungespalten, einschließlich der Zwischenräume in der Schichtung.

Gewöhnlich entspricht 1 Raummeter ca. 0,7 Festmeter.

Es handelt sich dabei um einen Stapel aus gespaltenen oder ungespaltenen Holz, was auf die Länge von einem Meter langen Holzstücken (Brennholz) oder Holzscheiten (Ster) zugeschnitten wird.

Auch auf die Art des Holzes kommt es an, da die Zahlen ebenfalls variieren. 1 RM Scheitholz entspricht nur 0,8 RM Stückholz.

Der Unterschied zwischen Stückholz und Scheitholz liegt darin, dass Stückholz auf eine ofenfertige Länge von meist 30-33cm gespalten wird. Scheitholz hingegen wird mit einer Axt gespalten oder mit einer Säge gesägt. Das fertige Scheitholz liegt dann als 1m lange Rundholz– oder gespaltene Scheite vor.

Schüttraummeter (SRM)

0,45 – 0,5 Festmeter (FM) sind 1 SRM
0,65 – 0,7 Raummeter (RM) sind 1 SRM

Eine ebenfalls sehr gebräuchliche Maßeinheit für Brennholz ist der Schüttraummeter, der mit „SRM“ abgekürzt wird. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Raummaß, das die Einheit eines Würfels mit einer Kantenlänge von einem Meter hat.

Der wesentliche Unterschied zwischen Raummeter und Schüttraummeter liegt in der Art der Schichtung des Brennholzes. Viele Brennholzhändler verkaufen ihr Brennholz lieber als Schüttraummeter, weil eine richtige Holzaufschichtung für die Betriebe mehr Zeitaufwand bedeutet.

Die Händler liefern das Scheitholz meist recht effizient mit einem Radlader, auf einem LKW oder Anhänger. Dank der Kippvorrichtung ist dann ein schnelles Abladen weniger zeitaufwendig. Ein Schüttraummeter entspricht einer losen, geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter.

Die Holzscheite fallen bei dieser Variante unordentlich durcheinander, so dass größere Zwischenräume im Vergleich zum Raummeter entstehen. Somit ist die Menge an Holzimmer unterschiedlich, da sie je nach Dichte der Schüttung variiert.

Ein Raummeter enthält daher mehr Holz als ein Schüttraummeter.

Aus diesem Grund kann die Umrechnung zwischen Raummeter und Schüttraummeter nicht mathematisch exakt geschehen, weil bei einer zufälligen Schüttung die Menge an Holz stets Unterschiede aufweist.

In der Regel liegt der Umrechnungsfaktor jedoch bei einem Wert zwischen 1,4 bis 1,65. Kurz: Das Holz, welches in einen Raummeter passt, benötigt ungefähr 1,4 bis 1,65 Kubikmeter, wenn man es lose schüttet.

Wenn Sie also eine Schüttung anstatt einer Schichtung planen, sollten Sie mehr Platz für das Brennholz einberechnen.

Festmeter (FM)

2 Schüttraummeter (SRM) sind 1 FM
1,4 Raummeter (RM) sind 1 FM

Unter einem Festmeter versteht man einen Kubikmeter massives Holz ohne Lufträume, der mit „FM“ abgekürzt wird. Meist sind Festmeter nicht weiter verarbeitete Stammstücke von gefällten Bäumen.

Um eine präzise Berechnung für den Festmeter festlegen zu können, muss man jeden einzelnen Baumstamm bzw. Baumstück vermessen. Bestimmt kennen Sie von Spaziergängen im Wald die am Waldrand liegenden Stämme. Meist sind die Bäume mit einem Punkt oder einer Zahl versehen, was bedeutet, dass diese Stämme bereits vom Förster auf ihr Festmetermaß bewertet wurden.

Von  der Volumenberechnung eines senkrechten Kreiszylinders (Grundfläche x Höhe) wird das Festmetermaß nach der Huberschen Formel abgeleitet. Bei dieser Formel wird das Produkt von Stammlänge und Kreisfläche in der Mitte des Stammes errechnet.

Rechenbeispiel: Für einen Stamm von 5m Länge und einem mittleren Stammdurchmesser (gemeint auch die mittlere Kreisfläche eines Stammes) von 40cm ergibt sich folgendes Festmetermaß:

0,4m • 0,4m • 5m • 3,1415(PI) / 4= 0,628 FM

Bei der Berechnung des Festmeters unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Formen:

Der Vorratsfestmeter (Vfm) wird berechnet mit der Rinde. Diese Art des Festmeters umfasst eine Angabe des Holzvorrates eines stehenden Baumes oder Waldes. Dabei erfasst es nur das Derbholz.

Der Erntefestmeter (Efm) entspricht dem Vorratsfestmeter abzüglich Rindenverlust von ca. 10% und ca. 10% Verlust bei der Holzernte. Baumartspezifische Umrechnungsfaktoren gibt es für die Umrechnung von Vorratsfestmeter in Erntefestmeter.

Der Schichtfestmeter (Sfm) ist ein 1m³ aufgespaltenes, für den Kamin fertig geschnittenes Scheitholz. Durch die kurze Länge des Scheitholzes sind kleinere und weniger Lufträume vorhanden, als beim Raummeter. Im Gegensatz zum Schüttraummeter ist das Holz ordentlich gestapelt.

Ist es sinnvoll Kaminholz in Kiloware zu kaufen?

Der Holzkauf nach Gewicht ist wenig sinnvoll, da Holz immer eine Restfeuchte besitzt. Dabei kommt es immer darauf an, wann das Holz geschlagen wurde und wie alt es beim Kauf ist. Es gilt: Je mehr Feuchtigkeit das Holz besitzt, desto schwerer ist es beim Kauf. Sie bezahlen praktisch weniger Menge für einen teuren Preis.

Holzbriketts werden üblicherweise in Kiloware angeboten, weil die Holzpartikel durch maschinelles Pressen entstehen.

Durch die hohe Verdichtung haben alle Briketts der gleichen Menge auch ein relativ gleiches Gewicht. Vergleichbares gilt, wenn man kammergetrocknetes Brennholz in Kartons bestellt.

Das Holz hat einne minimalen restfeuchteanteil und kann somit ideal auch in Kilo angeboten und gekauft werden.

Unser Online-Shop bietet Brennholz große Mengen nur im Raummetermaß an, damit Sie als Kunden mit diesem Maß die größte Transparenz haben. Es ist das offizielle Maß für Brennholz und führt zur klaren Messbarkeit.

Bei Ihrem nächsten Kauf von Brennholz sollten Sie also unbedingt darauf achten, in welcher Maßeinheit Ihr Händler Holz anbietet. Am besten vergleichen Sie mithilfe eines Umrechners die Preise, bevor Sie sich für den Kauf eines Holzes entscheiden.

In diesem Fall gilt: Erst rechnen, dann kaufen!

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und bewerten Sie die Seite. Vielen Dank!

4,97 von 5 Punkten, basierend auf 76 abgegebenen Stimme(n). Loading…

Источник: https://brennholz.eu/raummeter-ster-schuettraummeter-festmeter/

Spezifisches Gewicht von Holz / Brennholz / Dichte Holz

Holz oder Beton - wovon soll ein Ferienhaus gebaut werden? | | Mit deinen Handen - wie du dich machst
ble 2020

gewicht-von-holz-dichte.php

Kurz und knapp – in der Praxis ja. Umgangssprachlich spricht man immer vom „Gewicht von Holz“. In der Physik spricht man von der Rohdichte von Holz.

Die Rohdichte von Holz beschreibt das Verhältnis von der Substanz der Zellwände zu den Hohlräumen dazwischen. Definiert ist die Dichte (allgemein) als Verhältnis der Masse eines Körpers zu seinem Volumen.

p(rho) = m/V

Wobei p(rho) für die Dichte steht, m = Masse und V = Volumen. Als Maßeinheit der Dichte wird häufig g/cm³ oder auch kg/m³ genutzt.

Soviel zur Theorie- aber was heißt das nun für die Praxis?

Praktisch hängt das Gewicht vom Holz zum einen von der Holzart (Eiche, Buche, Fichte etc.) und vom Wassergehalt ab. Jede Baumart hat eine eigene so genannte Darrdichte. Das ist die Dichte von Holz bei 0% Wasseranteil. Also das Gewicht von Brennholz wenn es absolut trocken ist.

In der Praxis ist 0% Wassergehalt auf natürlichem Wege nicht zu erreichen. (Im Labor dagegen schon). Die Darrdichte ist allerdings ein wichtiger Ausgangswert um das Gewicht von Brennholz / Holz bei unterschiedlichem Wassergehalt im Holz zu berechnen.

Folgend eine kurze Tabelle zu den verschiedenen Fachbegriffen bei Holz bei unterschiedlichem Wassergehalt.

Wassergehalt bei Brennholz – Bezeichnungen und Werte
Bezeichnung des Holzes Wassergehalt in %
Darrtrockenes Holz0-5%
Raumtrockenes Holz6-11%
Lufttrockenes Holz12-15%
Wenig trockenes Holz16-20%
Grünes Holz (Frischholz)21-26%
Fasergesättigtes Holz27-35%
Wassergesättigtes Holzüber 35%

Zur Berechnung vom Gewicht von Brennholz sind in aller Regel nur die Bereiche ab “wenig trockenes Holz” interessant. Zu erklären wären an diesem Punkt noch die Begriffe fasergesättigtes Holz und wassergesättigtes Holz.

Von Fasersättigung spricht man immer dann, wenn die Zellwände maximal mit Wasser gefüllt sind und das ist bei etwa 25 – 35% Wassergehalt der Fall. Wassergesättigt heißt, dass alle Hohlräume im Holz mit Wasser gefüllt sind.

Dieser Wert liegt immer oberhalb der Fasersättigung und kann je nach Holzart bis zu 150% in Bezug auf die Darrdichte betragen.

Den Wassergehalt bestimmen – Holz Gewicht Berechnung

Wer die Dichte von Holz berechnen möchte und damit das tatsächliche Gewicht vom Brennholz, kommt nicht darum herum zu messen oder zu schätzen wie hoch der Wassergehalt im Holz ist. Im Freien gut abgelagertes Holz (2 Jahre – regengeschützt) liegt vermutlich bei 17-22% Holzfeuchte.

Einen wesentlich geringeren Wassergehalt wird man in der Praxis bei Brennholz wohl nicht beim Händler angeboten bekommen. Auch technisch getrocknetes Holz liegt in der Regel bei einem Wassergehalt von 15-17%. Frisch geschlagenes Brennholz (auch grünes Holz) hat eine höhere Holzfeuchte.

Hier liegen die Werte meist bei 25 – 40%, bei wassergelagertem Holz zum Teil auch noch wesentlich höher!

Das Gewicht vom Brennholz berechnen

Um nun endlich das tatsächliche Gewicht vom Holz berechnen zu können benötigt man also das Darrgewicht der Holzsorte und den tatsächlichen Wassergehalt in % des Holzes.

Außerdem muss man noch wissen, das Wasser eine Dichte von genau 1g/cm³ aufweist. das entspricht 1000kg/m³. Nun kann man mit der Formel

(Rohdichte v.

Wasser je m³ in kg * Anzahl Festmeter) / (100% / Wassergehalt in %) + (Darrdichte * Anzahl Festmeter) = Nassgewicht

das tatsächliche Gewicht eines Festmeters Brennholz berechnen.

Praktisches Beispiel: Es soll das Gewicht von 2 Festmetern Eichenholz bei einer Holzfeuchte von 20% berechnet werden.

(1000kg * 2) / (100% / 20%) + (660kg * 2) = 2000kg / 5 + 1320kg = 1720kg

Da ein Festmeter Holz in der Brennholzpraxis allerdings nicht vorkommt, muss man nun noch mit einem Faktor multiplizieren um das Gewicht eines Raummeter Holz bzw. eines Schüttraummeters errechnen zu können.

Dieser Faktor beträgt für:

• Einen Raummeter Brennholz gespalten und aufgeschichtet mit 1m langen Scheiten ca. 0,6
• Einen Raummeter Rundstämme aufgeschichtet 1m lange Stücke ca. 0,7
• Einen Schüttraummeter Scheitholz 33cm lange Scheite ca. 0,45

Mehr zu Umrechnungsfaktoren gibt es auf dieser Seite: Raummeter Kaminholz

Wer keine Lust hat selber zu rechnen, kann in der folgenden Tabelle einige Werte mit dem Holz Gewicht verschiedener Holzarten ablesen. In Kürze kommt noch ein kleiner Online Rechner dazu, der noch mehr Möglichkeiten zur Berechnung der Holz Dichte / Holz Gewicht bieten wird.

Das Gewicht von Holz bei 0% und bei 20% Holzfeuchtigkeit
HolzartDarrgewicht kg/fm (Mittelwert) 0% Feuchtegespaltet, geschichtet 1m lang in kg/rm 20% FeuchteRundholz geschichtet 1m lang in kg/rm 20% FeuchteScheitholz geschüttet 25/33cm lang in kg/srm 20% Feuchte
 Birke 640504588378
 Buche 680528616396
 Eiche 660516602387
 Fichte 430441512284
 Kiefer500420490315
 Lärche 550450525338
 Linde510426497320
 Pappel410366427275
 Tanne410366427275
 Ulme 600480560360
 Weide460396462297

Alle Angaben ohne Gewähr! Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Gewichte nur Näherungswerte sein können. Die Darrdichte der Hölzer kann je nach Region und Bedingungen in denen der Baum aufgewachsen ist durchaus um 15% und mehr schwanken. Darüber hinaus sind auch Messwerte von Holzfeuchtemessern nur ca.

Werte, die je nach Messpunkt und Gerät schwanken können (gerade bei sehr feuchten Hölzern). Laden Sie lieber ein paar Stämme / Scheite weniger, als für das Kaminholz ihr Fahrzeug zu beschädigen bzw.

ein Bußgeld wegen Überladung des Fahrzeuges verhängt zu bekommen!

Wir hoffen diese Seite zur Holzdichte und dem Gewicht von Brennholz konnte Ihnen weiterhelfen. Viel Erfolg!

ANZEIGE

Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Gewicht Holz

Zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts von Holz oder Baustoffen – Messbereich von 5 – 50 % für Holz bzw. 1,5 – 33 % bei Baustoffen. • Anzeige über großes LCD-Display (in Prozent, Auflösung 0,1 %)

Diese Anfeuerstäbchen aus unbehandelter Eiche sind die perfekten Ofen- und Kaminanfeuerhilfen. Die 24 Kg sind in drei Bündeln à 8 Kg sauber in einem Karton verpackt.

Sauber verpacktes, kammergetrocknetes Buchenholz 25cm lang. Schimmelfrei und FSC zertifiziert (100% FSC Zertifikat). TOP bewertet auf Amazon!

Es wird kein Anündholz mehr benötigt. Direktes Entzünden auch großer Holzscheite, Kohlebriketts oder Holzbriketts möglich. TOP Bewertung auf Amazon!

Die Öko-Anzündwolle wird auf Basis nachwachsender Rohstoffe aus reinem Naturholz und Wachs hergestellt. Produktqualität entspricht DIN EN1860-3. Made in Germany!

Источник: http://www.kaminholz-wissen.de/gewicht-von-holz-dichte.php

Holz-Beton-Verbund Holzbetonverbunddecke, so sanieren Sie Ihre Holzbalkendecke

Holz oder Beton - wovon soll ein Ferienhaus gebaut werden? | | Mit deinen Handen - wie du dich machst

Der Holz-Beton-Verbund ist die Verbindung von Holzträgern mit einer Betonscheibe u. a. durch schraubenähnliche Schubverbinder zu einem hybriden Tragwerk mit  besonderen bauphysikalischen Vorteilen wie erhöhter Traglast und Steifigkeit.

PreviousNext

  • Sanierung von Holzbalkendecken: Realisierung moderner Parameter für Tragfähigkeit, Schwingung, Schallschutz, und Brandschutz.
  • Herstellung neuer Geschossdecken.
  • Herstellung anderer hybrider Tragwerke.

Für Planer ist es wichtig, dass ein System bauaufsichtlich zugelassen ist, da sonst für jedes Tragwerk eine Zustimmung im Einzelfall verlangt wird. Beispiele für Zulassungen:

  • ETA-18/0264 (EOTA)
  • Z-9.1-857 (DIBt)

Kostenlose Vorbemessung

Der Holz-Beton-Verbund – kurz HBV – ist ein Verfahren, bei dem Holzbalken oder andere Holzelemente und Ortbeton mit Schubverbindern zu einem flächigen Tragelement verbunden werden.

Holz und Beton werden seit der Antike zu gemeinschaftlichen Bauteilen verbunden, die neuzeitlichen Eigenschaften eines Verbundes der beiden Bauteile sind aber erst in den 1990er-Jahren durch Entwicklung geeigneter Schubverbinder und der zugehörigen Berechnungsmodelle entstanden. HBV wird heute in der Sanierung von Deckentragwerken, der Vorfertigung von Elementen und vereinzelt für den Brückenbau angewendet.
 

Die häufigste Verwendung findet der Holz-Beton-Verbund bei der Sanierung alter Holzbalkendecken, wenn moderne Anforderungen an Komfort (u. a. Schallschutz) und Sicherheit (u. a. Feuerwiderstand) erfüllt werden sollen.

Im Rahmen von Nachverdichtungsmaßnahmen lassen sich mit HBV vergleichsweise preiswert die geforderten Werte bei Traglast und Sicherheit erreichen.

Auch im Denkmalschutz hat sich der HBV inzwischen etabliert, da sowohl beim Erhalt alter Substanz als auch bei der Bewahrung der Untersicht alter Tragwerke kaum wirtschaftliche Alternativen existieren.

Deutliche Verbesserung erreicht der HBV bei

  • der Tragfähigkeit, die etwa um den Faktor 3 bei Ausführung der Betonscheibe auf den Balken und etwa um den Faktor 2 bei Ausführung der Betonscheibe zwischen den Balken steigt
  • der Gesamtsystemsteifigkeit bis zum Faktor 10 im Vergleich zur Ausgangssituation
  • der Biegesteifigkeit
  • der Schwingungssteifigkeit
  • dem Luftschallschutz
  • dem Brandschutz

Statische Besonderheit

Holzbalkendecken stellen lineare Tragelemente dar. Die statischen Eigenschaften errechnen sich also auf Grundlage einzelner stabförmiger Elemente (i. d. R. Balken).

In einer HBV-Decke wird das gegebene lineare Biegetragverhalten der Holzbalken in ein semiflächiges Tragelement übergeführt, wobei ein kombiniertes Tragverhalten der beteiligten Materialien erreicht wird.

Der Beton übernimmt die Druckkräfte, das Holz die Zugkräfte.

Die positiven Eigenschaften eines HBV-Tragwerks entstehen durch den Verbund der beiden Bauteile Holz und Beton. Der Verbundgrad γ beträgt ohne Verschraubung von Beton und Holz 0 % (kein Verbund).

Für eine theoretische (in der Realität aber nicht herstellbare) vollflächige »Verklebung« von Holz mit Beton würde er bis zu 100 % betragen (vollständiger Verbund). Der Verbundgrad ist abhängig von der Anzahl der Reihen und dem Abstand der sogenannten Schubverbinder in Spannrichtung.

Im Regelfall wird mit zugelassenen Verbindern ein Verbundgrad von etwa 40 bis 50 % erreicht und folglich eine signifikante Tragfähigkeitssteigerung des HBV-Systems.
 

Sanierung eines historischen Gebäudes am Berliner Ku’damm

Als Schubverbinder zwischen Holz und Beton kamen anfänglich Vollgewindeschrauben für den Holzbau zum Einsatz. Heute werden von verschiedenen Herstellern spezielle HBV-Schraubverbinder angeboten.

Der hohe Verbreitungsgrad geschraubter Schubverbinder erklärt sich aus der präzisen Dimensionierbarkeit nach vorausgegangener Bemessung und der einfachen Anwendung auf der Baustelle.

In der Vorfertigung (Neubau) kommen auch andere Verbindungsmethoden wie geklebte Lochbleche oder Kerven zum Einsatz, die jedoch für die Sanierung nicht oder nur in Idealsituationen angewendet werden können.

Ein relativ neuer Schubverbinder ist die sogenannte »Hybrid-Nocke« aus mit Spezialbeton gefülltem Stahlrohr, die besonders in Brettsperrholz Verwendung findet. Für Planer ist es wichtig, dass die Verbinder bauaufsichtlich zugelassen sind, da sonst für jedes Tragwerk eine Zustimmung im Einzelfall verlangt wird.

Elascon liefert und verarbeitet die Schubverbinder Elascon SFix 1, SFix 2 und SFix 3 sowie die patentierte Elascon Hybrid-Nocke.

Elascon-Schubverbinder sind geprüfte Bauprodukte (ETA-18/0264), die in mehrfacher Hinsicht zur besonders wirtschaftlichen Herstellung von HBV-Decken beitragen: Materialeigenschaften und Geometrie der Elascon-Schubverbinder garantieren hohe Zug- und Auszugfestigkeit, sodass etwa 1/3 weniger Schubverbinder eingebaut werden müssen als bei anderen Systemen. Die Oberflächenvergütung verringert effektiv das Einschraubdrehmoment und damit die Arbeitszeit.

HBV-Decken werden in verschiedenen Auauvarianten ausgeführt. Fragen, die während der Planung unter anderem beantwortet werden müssen, sind:

  • Welcher Last muss das fertige Tragwerk standhalten?
  • Darf der Bodenauau höher sein als zuvor?
  • Soll eine Fußbodenheizung direkt im Beton eingebaut werden?
  • Wie effektiv sollen Schallschutz und Trittschallentkopplung sein?

Standarddecke

Je nach Zustand der Bestandsdecke kann diese Ausführung ohne Rückbau eingebaut werden. Da die Verbinder von oben, in einem um 45° zum Auflager hin geneigten Winkel, in die Tragbalken eingeschraubt werden, ist diese Variante mit dem geringsten Aufwand verbunden.

Abhängig vom Auau müssen die Dielen bzw. eine neue Schalung aus OSB oder – wenn zusätzlich eine Dämmung zwischen den Tragbalken eingebaut wird – der Fehlboden bauzeitlich die Last des Frischbetons tragen können.

Die Ausführung oberhalb der Balken erhöht den Gesamtauau des Bodens merklich.

Flachdecke

Nach Entfernen der Dielung, Vorbereitung der Gefache hinsichtlich der Höhe der Schüttung und ggfs.

Einbau einer Dämmung werden die Verbinder seitlich, in einem um 45° zum Auflager hin geneigten Winkel, in die Tragbalken eingeschraubt. Der Fehlboden muss bauzeitlich die Last des Frischbetons tragen können.

Der höhere Aufwand für den Einbau bei dieser Variante ist dann gerechtfertigt, wenn der Bodenauau nicht erhöht werden darf.

Kombidecke

Die Betonscheibe verbindet sich mit den Tragbalken sowohl zwischen als auch auf den Balken. Die Verbinder werden horizontal wie vertikal eingeschraubt. Auf diese Weise entsteht ein relativ niedriger Bodenauau bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit. Für die Ausführung gelten die gleichen Bedingungen wie beim Einbau des Betons zwischen den Balken.

Источник: https://www.elascon.de/holz-beton-verbund/

Holzhaus bauen Österreich: Am besten gleich ein Fertighaus aus Holz von VARIO-HAUS bauen

Holz oder Beton - wovon soll ein Ferienhaus gebaut werden? | | Mit deinen Handen - wie du dich machst

Holzhäuser werden immer beliebter. Ein Drittel aller neu gebauten Ein- und Zweifamilienhäuser in Österreich sind Fertighäuser, die wiederum zu einem Großteil in Holzrahmenbauweise ausgeführt werden.

Wenn Sie ein Holzhaus bauen, sind Sie nicht auf dem Holzweg

  • Stabilität: Ein Fertigteilhaus aus Holz besitzt hervorragende statische Eigenschaften
  • Langlebigkeit: Ein Holzhaus bietet über Generationen ein sicheres Zuhause
  • Wiederverkaufswert: die Fertigbauweise entspricht den Standards der konventionellen Bauweise.
  • Flexibilität: Holzhäuser bieten Individualität bei Grundriss, Gestaltung und Design
  • Trockenbauweise: Im Gegensatz zur konventionellen Bauweise gibt es keine Trockenzeiten und Sie können in Ihr Fertigteilhaus aus Holz deutlich früher einziehen.
  • Eigenleistung kein Problem: Bauherren können vieles in Eigenleistung selbst durchführen. Holzhäuser sind deshalb gut als Selbstbau- oder Ausbauhäuser geeignet.

Holz. Massiv und wertbeständing Fertighäuser bzw.

Holzhäuser haben laut ÖNORM B2320 bei ordnungsgemäßer Instandhaltung und widmungsgemäßer Nutzung eine Benützungsdauer von mindestens 100 Jahren, also gleich lang wie Häuser konventioneller Bauweise – egal, aus welchem Baustoff.

  Nicht nur die verwendeten Baumaterialien sind für die Wertbeständigkeit eines Objektes verantwortlich, auch eine professionelle Planung und Verarbeitung sowie die Anwendung durchdachter und erprobter Detaillösungen sichern den Wert.  

“Denkst du nur Stein auf Stein,

kann massives Bauen sein?
Holz ist massiver, als man denkt,
und liegt seit Jahren voll im Trend!” Zitat Fertigklaus  

Mehr Infos dazu auf fertigklaus.at

VARIO-HAUS setzt seit jeher auf die bewährte Holzrahmenbauweise Bei dieser Bauweise wird aus senkrechten und waagrechten Holzbalken ein statisch tragender Rahmen gebaut, der von beiden Seiten mit Plattenmaterialien (Spanplatten, Gipsplatten, etc.) flächig beplankt wird. Die Hohlräume im Inneren des Rahmens werden mit Dämmmaterial gefüllt.

Bei identischer Gebäudegrundfläche und bei gleichen wärmetechnischen Eigenschaften wird durch die schlankeren Außen- und Innenwände des Hauses in Holzrahmenbauweise ein Plus an Gesamtwohnfläche von mehr als 6 Prozent gegenüber der konventionellen Bauweise erzielt! Dies ist möglich, weil die Dämmebene in den tragenden Holzrahmen integriert ist.

-3% Kosten

Fertighäuser in Holzrahmenbauweise werden in Rekordzeit aufgebaut. Ganze drei Monate schneller als bei Massivbauweise. Drei Monate, in denen Sie keine Miete oder Kredite zahlen und damit etwa drei Prozent an Gesamtkosten sparen.

Es wird noch besser: Ihr VARIO-HAUS ist zum Zeitpunkt der schlüsselfertigen Fertigstellung im Inneren trocken und bezugsfertig.

Der wesentliche Vorteil der präzisen Vorfertigung aller Wände, Decken und Dachstühle in unserem Werk in Wiener Neustadt ist die gleichbleibend hohe Qualität aller Bauteile.

Regen und Frost haben bei uns keine Chance – ebenso wenig wie ungenaue Arbeiter.

In 3 Monaten einziehen

Durch die industrielle Vorfertigung der Wände, Decken und Dachstühle sowie die rasche fachmännische Montage können wir Ihnen in unter 3 Monaten ein Zuhause geben.

DER BESTE BAUSTOFF FÜR DIE UMWELT Aufgrund der enormen CO2-Speicherkapazität bindet jeder Kubikmeter verbautes Holz 1 Tonne CO2 langfristig. Es ist also nicht nur gut fürs eigene Wohnklima, in einem Holzhaus zu leben, es ist auch gut für die Umwelt.

Holz wächst im Wald und benötigt für ein gesundes Wachstum lediglich Erde, Wasser, Licht und Luft. Der Baustoff Holz reduziert also unseren ökologischen Fußabdruck nachhaltig.  

SCHON GEWUSST?

Holz hat nicht nur im Wald eine beruhigende Wirkung. Studien haben gezeigt, dass sowohl die Aggressionsbereitschaft als auch der Stresspegel deutlich abnehmen, wenn man in einem Holzhaus lebt.  

“Ist dir die Umwelt beim Bauen wichtig,

liegst du beim Holz gerade richtig.
Denn wer auf’s Fertighaus vertraut,
sicher für die Zukunft baut.” Zitat Fertigklaus  

Mehr Infos dazu auf fertigklaus.at

Der Anteil von Holz an einem Fertighaus Holzhaus von VARIO-HAUS für die Wand,- Decken- und Dachkonstruktion beträgt mindestens 30 Prozent.

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Holz in einem VARIO-HAUS sind: Stiegen, Fußböden, Balkone, Carports und Wintergärten bis hin zu optischen Akzenten wie Vollholzdecken oder sichtbare Tramdecken bzw. sichtbare Holzbalken und eine Holzfassade.

Optimales Raumklima Ein Fertigteilhaus aus Holz von VARIO-HAUS lebt – es atmet, es duftet, es greift sich gut an.

Das unbehandelte Naturholz und die Naturgipsplatten regulieren den Feuchtigkeitshaushalt der Raumluft und können bis zu 90 Prozent der Luftschadstoffe absorbieren.

Schon eine 12 m2 große Vollholzdecke kann den Rauch von 25 Zigaretten in 3 Stunden abbauen.  

Natürlicher Rohstoff aus der Region

Holz ist ein nachwachsender, natürlicher Rohstoff. Für jeden Baum der gefällt wird, werden mehrere Bäume neu gepflanzt. VARIO-HAUS verarbeitet PEFC- zertifiziertes Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus Österreich. Die Verwendung von heimischer Fichte aus dem Waldviertel bzw. aus der Steiermark bedeutet kurze Transportwege und dadurch eine zusätzliche CO2 Einsparung.

Fertigteilhaus Holzhäuser von VARIO-HAUS

  • 137,94 m², 5 Zimmer
    ab € 178.668
  • 105,22 m², 4 Zimmer
    ab € 147.865
  • 130,65 m², 4 Zimmer
    ab € 177.827
  • 143,10 m², 5 Zimmer
    ab € 174.409
  • 152,22 m², 5 Zimmer
    ab € 195.080
  • 113,32 m², 5 Zimmer
    ab € 162.155
  • 163,88 m², 5 Zimmer
    ab € 208.

    758

  • 138,20 m², 4 Zimmer
    ab € 236.077
  • 152,80 m², 5 Zimmer
    ab € 208.795
  • 140,59 m², 4 Zimmer
    ab € 201.674
  • 149,42 m², 5 Zimmer
    ab € 216.456
  • 132,02 m², 4 Zimmer
    ab € 202.554
  • 149,52 m², 5 Zimmer
    ab € 195.796
  • 148,39 m², 5 Zimmer
    ab € 199.

    349

  • Architects “Landhaus Salzburg”
  • 140,82 m², 4 Zimmer
    ab € 203.366
  • Architects “Villa Toscana” S238
  • Bungalow S141 Einliegerwohnung140,65 m², 4 Zimmer
    ab € 203.348
  • 120,65 m², 3 Zimmer
    ab € 180.

    504

  • Architects “Villa Topaz” S261
  • 129,31 m², 4 Zimmer
    ab € 199.372
  • Architects “Cote d'Azur” S270
  • 105,22 m², 4 Zimmer
    ab € 147.865
  • Architects “Residenz am Berg” S271
  • 115,66 m², 4 Zimmer
    ab € 173.347
  • 68,06 m², 2 Zimmer
    ab € 117.

    450

  • Architects “Villa White Terraces”
  • Architects “Villa Milano”

Источник: https://www.variohaus.at/holzhaus/

Поделиться:
Нет комментариев

    Добавить комментарий

    Ваш e-mail не будет опубликован. Все поля обязательны для заполнения.